News

Dec 3, 2021
21.11.2021

Dritter Auswärtssieg in Folge

49ers gewinnen in Wolmirstedt

Am neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord sichern sich die TKS 49ers ihren siebten Saisonsieg. Bei den SBB Baskets in Wolmirstedt gab es einen erwartet offenen Schlag-abtausch. Nach kurzer Schwächephase im ersten Viertel gab man die Führung nicht mehr aus der Hand und gewann schlussendlich mit 68:77 (33:42).

In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer inklusive mitgereister 49ers-Fans ein "Game of Runs" zu sehen. Nach nur zweieinhalb gespielten Minuten stand es 2:8 zu Gunsten der 49ers. Fünf Minuten später drehten die Gastgeber das Spiel auf einmal: 21:14. Eine Auszeit von Vladimir Pastushenko zeigte Wirkung und der Spielstand konnte bis zum Viertelende auf 21:21 ausgeglichen werden. In den zweiten Abschnitt starteten die 49ers erneut gut, bauten sich eine solide Führung auf, welche Mitte des Abschnitts kurz schwankte, aber bis zur Halbzeit wieder auf neun Punkte ausgebaut werden konnte. Big Man Niklas Ney war bis hierhin offensiv am effektivsten für TKS, er scorte 10 seiner 12 Punkte bis zur Pause. Drei weitere Akteure konnten heute zweistellig punkten: Robin Jorch (49ers-Topscorer), Sebastian Fülle und Yannick Hildebrandt. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber im dritten Viertel einmal bis auf drei, eine Minute vor Spielschluss bis auf vier Punkte ran, die Führung gaben die 49ers jedoch nicht mehr ab.
Was die Team-Statistiken angeht, nehmen sich beide Mannschaften kaum etwas. Ein dezenter, vielleicht entscheidender, Unterschied kann lediglich bei der Dreierquote gefunden werden (35 zu 22% für TKS).
Die 49ers stehen nun - zumindest über Nacht - auf dem zweiten Tabellenplatz, können am Sonntag aber noch von Wedel auf Rang 3 verdrängt werden.

Nächste Woche ist spielfrei in der ProB Nord, danach werden die Tabellenführer der WWU Baskets Münster in Kleinmachnow empfangen.

Für TKS spielten: Jorch (17), Hildebrandt (13), Ney (12), Fülle (12), Kaml (8), Giese (5), Müller (3), Wagner (3), Stölzel (2), Wadehn (2), von Saldern

Richard Steinmetz

Weitere Artikel