News

Feb 22, 2021
February 22, 2021

Verspätetes zweites Brandenburg-Derby

49ers werden in Bernau empfangen

Am kommenden Mittwoch, den 24.02., wird die Begegnung der TKS 49ers beim SSV LOK Bernau vom 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord nachgeholt. Die Partie musste Anfang des Jahres aufgrund eines positiven Corona-Schnelltests kurzfristig abgesagt werden. Beide Teams brauchen dringend einen Sieg, um eine Chance auf die Playoffs zu wahren. Los geht es um 19 Uhr, die Gastgeber übertragen das Spiel live.

Nur vier Tage nach der herben Auswärtsniederlage gegen die Giants in Düsseldorf wartet bereits der nächste Gegner auf die 49ers. Im waschechten Derby werden sie vom SSV LOK Bernau, dem zweiten Brandenburger Verein in der ProB, empfangen. Seit dem eigentlichen Rückspieltermin hat sich die Ausgangssituation beider Teams etwas verändert, jedoch nicht im positiven Sinne. Die 49ers standen damals noch auf einem Playoffrang, rutschten aber, hauptsächlich aufgrund ihrer Auswärtsschwäche, auf den neunten Platz ab. Auf diesem befanden sich die Bernauer im Januar noch. Erst am vergangenen Wochenende fuhren sie ihren ersten Sieg im Jahr 2021 gegen ETV Hamburg ein, stehen dadurch jetzt wieder mit zwei Siegen Differenz hinter den 49ers auf dem zehnten Tabellenplatz. Um es noch ins neue Playoff-Format der ProB zu schaffen, benötigen beide Teams also unbedingt einen Sieg. Im Hinspiel an Weihnachten setzten sich die 49ers noch knapp mit 88:83 durch, ausschlaggebender Faktor war damals die starke Leistung von Karolis Babkauskas. Schon damals forderte 49ers-Co-Coach Dorian Coppola, dass die Spieler „die Konzentration im Rückspiel über 40 Minuten hochhalten und der enormen Aggressivität standhalten müssen, um wieder als Sieger vom Feld gehen zu können.“ Auf Seiten der Bernauer fehlten im Hinspiel noch die Big Men Brenneke und Tilly sowie Aufbauspieler Malte Delow, diese sind nun wieder fit und werden diesmal voraussichtlich gegen TKS auflaufen. Andersherum sieht es leider bei den 49ers aus. Center Kristian Kuhn fällt weiter krankheitsbedingt aus, auch Alexander Giese wird vorerst nicht mehr eingesetzt werden können. Auf das Center-Matchup Toppin (19,9 Punkte, 9 Rebounds) gegen Oppland (14,8 & 8,5) kann man wieder besonders gespannt sein.

Die Gastgeber übertragen das Spiel im kostenlosen Livestream über Facebook und YouTube.

Richard Steinmetz

Weitere Artikel